Hof Dannwisch – das ist eine Haltung

Wir betreiben auf Grundlage der Demeter-Richtlinien eine besondere Art der landwirtschaftlichen Produktion, um kostbare Lebensmittel zu schaffen. Das heißt auch, dass wir uns große Mühe geben, in allen Facetten und bis ins letzte Glied vielfältig, verantwortungsvoll und nachhaltig zu arbeiten.

Und dabei belassen wir es nicht: Wir hinterfragen uns regelmäßig und suchen nach immer besseren Lösungen im Sinne der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Uns ist wichtig,

  • den Hof zu einem fruchtbaren Ort weiter zu entwickeln;
  • den Erdboden gesund zu halten und durch eine ausgewogene Fruchtfolge, schonende Bodenbearbeitung und durch den hofeigenen, biologisch-dynamisch behandelten Dünger noch fruchtbarer zu machen;
  • einen weitgehend geschlossenen Betriebskreislauf zu schaffen, in dem Tier- und Flächenbesatz aufeinander abgestimmt sind und Dünger- und Futtermittel selbst gewonnen werden.
  • die Pflanzen und Tiere in ihrer gesunden Entwicklung zu fördern;
  • eine hohe Nahrungsmittelqualität zu erzeugen;
  • unsere Kulturlandschaft zu pflegen;
  • dass die Menschen auf unserem Hof ihre Arbeit als sinnvolle Tätigkeit erleben;
  • neue Formen von gemeinschaftlichem Leben und Arbeiten zu entwickeln.

Wir wollen, dass jedermann das in unseren Produkten schmeckt und mit dem Wissen bei uns einkauft, vieles richtig zu machen: für seine Gesundheit, für Natur und Gesellschaft, für eine nachhaltige Zukunft. Das gelingt nur, wenn wir den Wert der Natur in seiner Vielfalt und Einzigartigkeit achten und aus einem gesunden Kern heraus arbeiten.

Wie wir das konkret machen, kann man in unserem Jahresbrief nachlesen.

Dannwisch - das ist mehr als nur ein Hof, auf dem nach biologisch-dynamischen Kriterien gearbeitet wird. Dannwisch ist eine Haltung.

Wir sind eine lebendige Gemeinschaft, die sich mit Freude für besonders gute Produkte einsetzt. Damit das so bleibt, befolgen wir ein paar elementare Grundsätze.