Hof Dannwisch – das ist der Garten unserer Kunden

Wir wollen es Ihnen so leicht wie möglich machen, sich gesund und verantwortlich zu ernähren. Unseren Hof betrachten wir als Ihren Garten und bewirtschaften ihn so, wie Sie es Zuhause im eigenen Grün auch tun würden: ökologisch, nachhaltig, kraftvoll. Wenn Sie wollen, sind wir also so etwas wie Ihr persönlicher Gärtner, der sich um Ihre Pflanzen sorgt.

Ganz wichtig ist uns dabei der Boden. Denn wir sind überzeugt: Nur aus einem gesunden Boden kann Gesundes erwachsen. Deshalb tun wir alles dafür, damit er im natürlichen Gleichgewicht bleibt: Als Dünger kommen uns nur natürliche Zutaten aufs Feld, also Pflanzenkompost und der Mist unserer Tiere. So schaffen wir einen wertvollen Stoffkreislauf.

Unser Feldgemüse

Etwa acht Hektar unserer Ackerfläche bestellen wir mit verschiedenen Gemüsearten: Kartoffeln, Möhren, Porree, Grünkohl, Pastinaken, Rote Bete, Zuckermais oder Schwarzrettich. Beim Anbau legen wir Wert auf gesundes Wachstum, durch mechanische und manuelle Pflege werden die Kulturen vom Unkraut befreit und dem Boden Luft zugeführt. Unsere Arbeit mit biologisch-dynamischen Präparaten fördert zudem das gesunde Pflanzenwachstum, die innere Qualität und schließlich den guten Geschmack.

Für eine optimale Lagerung haben wir diverse Kühlräume, in denen zum Beispiel Möhren bis zur neuen Ernte gelagert werden können – aber auch im Winter müssen Sie nicht auf erntefrisches Gemüse wie Grünkohl oder Porree verzichten. Übrigens: Unser Gemüse bekommen Sie auch in anderen Hofläden der Umgebung.

Unsere Feingemüse

Der Feldgarten in Dannwisch ist etwa ein Hektar groß, auf 1100 m2 wächst das Feingemüse sogar im Glashaus und in Folientunneln. Der Feldgarten wechselt jedes Jahr auf eine andere Fläche innerhalb unserer Fruchtfolge, so wird auf natürliche Weise Schädlingen und Pilzbefall vorgebeugt.

Zur Vitalitätssteigerung der Pflanzen wird auch in den drei Gewächshäusern und zwei Folientunneln eine Fruchtfolge eingehalten. Die Kulturen werden mit einer hofeigenen Düngermischung umsorgt, wie auf den Feldern verwenden wir auch hier biologisch-dynamische Präparate. So können wir unseren Kunden Gemüse von sehr guter Qualität aus eigenem Anbau anbieten.

Wichtig ist uns, den Energieverbrauch unserer Gewächshäuser so niedrig wie möglich zu halten: So bauen wir im Winter lediglich frostverträgliche Salate wie Postelein und Feldsalat an, verzichten also auf eine flächendeckende Beheizung. Lediglich ein kleiner Abschnitt für den Nachwuchs, in dem also die Pflanzen angezogen werden, wird auf Hof Dannwisch beheizt.

Unsere Käserei ist ein echter Bringer – von Preisen. Viele unserer Sorten sind mehrfach ausgezeichnet worden. Kein Wunder: Natürliche Qualität schmeckt man.

Ob unsere Milchkühe, Mastschweine oder Legehennen: Wir wollen, dass es unseren Tieren gut geht. Deshalb halten wir sie ausschließlich artgerecht.